unabhängig - innovativ - effizient

 

        Dr. Thomas Baumann
    XML-Zahlungsverkehr -> CGI

CGI = Common Global Implementation Initiative

Die Einführung XML-gestützter Zahlungsformate auf der Basis des Standards ISO20022 hat zunächst nicht dazu geführt, dass sich ein einheitliches weltweit gültiges und währungsübergreifendes Format durchgesetzt hat.

Der Vorstoß der Europäer mit der vom European Payments Council regulierten Einführung des SEPA-Formates war zwar ein wichtiger Fortschritt zu einer länderübergreifenden Regelung, aber eben nur ein Teilschritt.

CGI versteht sich insofern als Initiative internationaler Kreditinstitute, Unternehmen und Verbände zur weltweiten Vereinheitlichung des Austausches von Nachrichten im Bankverkehr:

        Die Initiative bearbeitet entsprechende Themen in inzwischen 5 Arbeitsgruppen:

- Work Group für Überweisungs-/Zahlungsstatus

- Work Group Bank-zu-Kunde-Reporting

- Work Group für Lastschriftverfahren

- Work Group für Electronic Bank Account Management (eBAM)

- Work Group für Bank Service Billing (BSB)

 

Ziele von CGI sind:

Einige Banken in Deutschland sowie internationale Banken bieten bereits die Verarbeitung von Zahlungsdateien im CGI-Format an. Dabei ist allerdings die Notwendigkeit einer individuellen Schnittstellenanpassung die Regel. Detaillierte Informationen finden Sie unter anderem bei SWIFT.

 

 

Startseite

 

XML-Zahlungsverkehr

   SEPA SCT

   SEPA SDD

    SEPA SCTInst

   CGI

 

XML-Reporting/camt

 

Projektbegleitung

   Schnittstellenoptimierung

       und neue Geschäftsmodelle

   Virtuelle Konten

   Cash Management

   Payment Factory

 

Beratung

   Optimierung von Zahlungs-

       verkehrsabläufen

   Internationaler 

       Zahlungsverkehr

   Minimierung von

       Zahlungsausfällen

 

Neuausschreibung Zahlungsverkehr (RfP´s)

 

Newsletter und Links

 

Unternehmen

 

Kontakt

 

Impressum

 

© Dr. Thomas Baumann 3/2019